OK
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir cookies setzen. Weitere Informationen.

Zugänglichkeit

M. Angelo MARTONE

Bisc'Accessible, eine gemeinsame Aktion des Fremdenverkehrsamtsund der Vereinigung L'handi-actif

Ein einziges Ziel: Personen mit Gehbehinderungen einen leichteren Zugang zu den Unterkünften zu verschaffen und ihnen zu ermöglichen, Freizeitsportarten auszuüben. 
Durch diese Aktion, die keine Parallelaktion zum Label Tourisme et Handicap (Tourismus und Handicap) ist, sollen Menschen mit motorischen Einschränkungen ganz einfach  über barrierefreie  Leistungen  informiert  werden, die
noch mit keinem Label versehen wurden.


Für alle allgemeinen Informationen
Fremdenverkehrsamt (ausgezeichnet mit dem Label „Tourisme et Handicap“ für Personen mit Geh-, Seh- und Hörbehinderungen sowie geistigen Behinderungen).
Es stehen zur Verfügung: ein Kopfhörer für Personen mit Hörbehinderungen sowie Dokumentation über Biscarrosse in Blindenschrift.
Tel.: +33 5 58 78 20 96
E-Mail: biscarrosse@otdesgrandslacs.com
 
Adresse für Hilfeanfragen, Materialverleih, Tipps für die geeignete Unterbringung und zur Erleichterung des Aufenthalts in Biscarrosse 
Verband L’handi-actif www.lhandiactif.org
Angelo Martone, Vorsitzender
Tel.: +33 6 80 61 58 96
Leiter und Begründer des Verbands ist der in Biscarrosse ansässige Hotelier-Gastronom Angelo Martone, der selbst eine Gehbehinderung hat. Allgemeines Ziel des Verbands ist die Förderung von Tourismus und Freizeitsport für aktive Menschen mit Handicap sowie für deren Familien.


Die Engagements des Fremdenverkehrsamtes 

- die Touristikfachleute auf das Label „Tourisme et Handicap“ aufmerksam machen;
- gemeinsam mit dem Bürgermeisteramt an barrierefreien Parcours arbeiten;
- das barrierefreie Freizeitangebot ausbauen;
- die Anbieter fördern, um Biscarrosse in Zukunft als barrierefreies Reiseziel auszuweisen. 
 

Die Engagements des Verbands L'handi-actif

- den aktiven Personen mit Behinderungen geeignetes Material für Sport und Freizeitaktivitäten zur Verfügung stellen;
- das Surfen mit geeigneter Surfausrüstung und entsprechender Einweisung in die Sportart möglich machen;
- das Radfahren mit geeigneten Tourenrädern ermöglichen;
- Städte, Ferienwohnungen und Naturschutzgebiete (Meer, See…) barrierefrei machen;
- Freizeitsporttage mit Einweisung in die Nutzung des vorhandenen geeigneten Materials sowie Freizeitsportevents organisieren;
- die barrierefreien Unterkünfte und Standorte erfassen, an denen das für die Ausübung der Sportart geeignete Material erhältlich ist, mit Hinweisen auf die eventuellen kleineren Unannehmlichkeiten in manchen Bereichen;
- den Anbietern helfen, die Labels „Tourisme et Handicap“ zu erhalten und die Gemeinde bei der Strategie „Reiseziel für alle“ unterstützen.

Die nachfolgend aufgeführten Einrichtungen hat Angelo Martone besucht und getestet; sie sind somit barrierefrei. Dies kann auch für weitere Einrichtungen, die nicht besucht wurden, der Fall sein.

DIE CAMPINGPLÄTZE
-LA RIVE : - 2 möblierte Chalets, Zugang zum Restaurant, zum Konzertsaal mit Aufzug, Zugang zum See über ein Gitter.
-LE BIMBO : 2 Zeltbungalows, Restaurant und Animationen
-NAVARROSSE : 1 Mobilheim sowie mehrere Zeltbungalows, Bar, Restaurant. Zugang zum See über ein Gitter
-PLAGE SUD :1 Mobilheim, Restaurant und Animationen
-MAYOTTE VACANCES : 1 Mobilheim, Restaurant und Animationen

DIE HOTELS
-LES VAGUES : 2 Zimmer, 2 Spezial-Parkplätze.
-LA FORESTIERE : 2 Zimmer, 2 Spezial-Parkplätze.
-L’ATLANTIDE : 1 Zimmer, 1 Spezial-Parkplatz.
-LE ST HUBERT : 1 Zimmer, 1 Spezial-Parkplatz.
-LA FERME D’EN CHON : 1 Apartment, 1 Spezial-Parkplatz.
-HYPE HOTEL :  1 Zimmer, 1 Spezial-Parkplatz.

DIE FERIENWOHNUNGEN
-PIERRE ET VACANCES : 8 Einzimmerapartments, mehrere Spezial-Parkplätze.
-AU PITOT : 2 Apartments, 2 Spezial-Parkplätze.

DIE FREIZEITAKTIVITÄTEN
-Surfen : Der club kiwi surf bietet Kurse an.
-Reiten : Der Reiterhof Laouadie ist mit einer Rampe ausgestattet, mit dem der Rollstuhl hochgehoben werden kann; ein Pferd auf dem Hof ist mit dieser Art von Gerät vertraut. Der Reitlehrer hat die Berechtigung, Personen mit Behinderungen Unterricht zu erteilen.
-Outdoor-Aktivitäten : Le vol des Aigles bietet Flugtaufen und Flugstunden an.
-Baden : Für barrierefreies Baden stehen am Meer, am Hauptstrand, *1 Badestuhl und 1 Hippocampe-Rollstuhl und am See in Port Maguide 3* Badestühle für Sie bereit. *(Bitte wenden Sie sich in Notfällen an die Rettungsschwimmer.)
-Fahrrad: kann beim Verband ausgeliehen werden;
-Kanu: barrierefrei;
-Kulturausflüge: Das Musée de l’Hydraviation (Flugbootmuseum), das Musée des Traditions (Heimatmuseum), die Bibliothek sowie das Kino Atlantic in Biscarrosse-Plage und ein Saal im Kino Le Renoir in Biscarrosse-Ville sind ebenfalls barrierefrei.
-Das casino